Stadtführung Eichstätt.
Der Dom ... geistlicher Mittelpunkt der Stadt
und des Bistums,
** im Baedeker.

Email
Elisabeth und Wieland Graf
Stadt-und Museumsführungen, Busreiseleitungen
Frauenbergkapelle, Frauenberg 50
85072 Eichstätt
Telefon 08421/901350
Mobil Elisabeth Graf 0170 3273612
Mobil Wieland Graf 0151 15989099

  • Der Dom zu Eichstätt
    In den wesentlichen Bauteilen ist der Dom eine spätgotische Hallenkirche mit Mortuarium und Kreuzgang. Die wuchtigen Türme sind romanischen Ursprungs.
  • Der "Graubündner Baumeister" Gabriel de Gabrieli gestaltete die barocke Westfassade (1716-1718).
    Der Pappenheimer Altar (1489 - 1497), der Hochaltar (um 1480 und 1884), der Heilige Willibald, wohl von Loy Hering(1514), die Buchenhüller Madonna (um 1430) im Dom und die Glasfenster von Hans Holbein dem Älteren (um 1500) im Mortuarium sind die kostbarsten Ausstattungsstücke.
  • In den Räumen über dem Kreuzgang befindet sich das Diözesan-Museum.
  • Mehr über Religion, Mystik, Symbolik, Bau- Bistums- und Kunstgeschichte erfahren Sie bei einer Führung.

Westfassade Fenster von HolbeinMortoarium